Interviews & Diskussionsrunden

 

9. Januar 2017

«Lunch-Talk» Sendung von TELE TOP und den Zürcher Oberland Medien in Wetzikon. Gründer Ludwig A. Minelli und Leitungsmitglied Sandra Martino von DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben stellen sich den Fragen von Moderator Stefan Nägeli. (Link)


28. November 2016

«Sterben und Tod - Tabuthemen offen diskutieren»

Diskussionsrunde im «Haus zum Schiff», Ermatingen, mit:

René Küenzli, Präsident Top60-Thurgau
Max Dösegger, ehemaliger Haus- und Kantonsarzt Thurgau
Silvan Luley, DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben
Robert Böhni, Moderation, Bodensee TV


12. / 13. September 2015

«Bei uns zu sterben ist kompliziert»

Interview mit Ludwig A. Minelli in der «TAZ am Wochenende» (PDF-Datei)


9. Juli 2015

«Würdevoll sterben – aber wie?»

Flyer Podiumsdiskussion Würdevoll sterben - aber wie? >> auf Facebook

Podiumsteilnehmer:
Prof. Dr. Dieter Birnbacher, DGHS
Michael Brand, MdB (CDU)
Dr. med. Bruno Eisemann, Leitender Palliativarzt, Pallium e. V.
Thomas Jammerthal, Dekan, Evang. Kirchenbezirk Baden-Baden/Rastatt
Ludwig Minelli, Gründer von DIGNITAS, Forch
Moderation: Lukas Meyer-Blankenburg, Redakteur, SWR – Religion & Welt


26. Februar 2014

Diskussion in Österreich

«Umfassender Lebensschutz tut Not - Verbote verhindern ihn» – Referat von Ludwig A. Minelli an der Pressekonferenz der Initiative «Religion ist Privatsache» in Wien (PDF)

«Sterbehilfe – Straftat oder Grundrecht?» Podiumsdiskussion, 26. Februar 2014, Aula am Campus der Universität Wien (Link zum Videoportal YouTube)

Es diskutierten:
NRAbg. Dr. Franz-Josef Huainigg, Behindertensprecher der ÖVP
Univ.-Prof. Dr. Heinz Mayer, Inst. für Staats- und Verwaltungsrecht der Uni Wien
Ludwig A. Minelli, Rechtsanwalt, Gründer von von DIGNITAS
Moderation: Julia Herrnböck, DER STANDARD)

Nachlese zur Podiumsdiskussion (Link)

TV-Beitrag: Zeit im Bild ZIB13, ORF TVThek (Link)

Interview mit Ludwig A. Minelli im «KURIER» (Link)

News.at: Verfassungsverbot soll aufgehoben werden - Für Entkriminalisierung des Suizids (Link)

Internetseite der Initiative «Religion ist Privatsache» (Link)


6. Februar 2014

«Warum die „Krankheitsindustrie“ eine offene
Diskussion um den Freitod um jeden Preis verhindern will»

Interview mit Ludwig A. Minelli in den «Obersee Nachrichten» (PDF-Datei)


12. Januar 2014

«Leben und Sterben lassen – Gibt es ein Recht auf den selbstbestimmten Tod?»

IM ZENTRUM – Talkshow im ORF 2
Sendung vom Sonntag, 12. Januar 2014, 22:00 Uhr
(Link zum Videoportal YouTube)

In Österreich will die Regierung ein Verbot von Aktiver Sterbehilfe – Tötung auf Verlangen – in der Verfassung verankern. Dabei ist dies durch das österreichische Strafrecht sowieso bereits verboten. Aber es werden auch Forderungen laut, Sterbehilfe in Österreich, ähnlich wie in der Schweiz oder den Niederlanden, zu erleichtern.

Teilnehmer:
Edith Fux, Witwe des Schauspielers Herbert Fux
Erwin Rasinger, Gesundheitssprecher, ÖVP
Eva Mückstein, Gesundheitssprecherin, Die Grünen
Ludwig A. Minelli, Gründer von Dignitas
Ingrid Marth, mobile Sterbebegleiterin, Caritas Socialis, Hospiz Rennweg
Peter Kampits, Philosoph, Bioethik-Kommission

Moderation:
Ingrid Thurnher


25. Januar 2013

«Darf der Staat Suizide verhindern?»

Um die hohe Suizidrate im Kanton Zürich zu senken, hat die Regierung kürzlich eine Reihe von Massnahmen angekündigt. Diese greifen aber zu kurz.

Interview mit Ludwig A. Minelli in der «Zürichsee-Zeitung» (PDF-Datei)


13. November 2012

«Organisierte Sterbehilfe: Segen für Leidende oder tödlicher Kommerz?»

Tacheles - Talk am roten Tisch. Talkshow veranstaltet von der Evangelischen Radio- und Fernsehkirche im Norddeutschen Rundfunk NDR

Internetseite von Tacheles (Link)

Ausstrahlung der Talkshow auf Phoenix TV (Link zum Videoportal YouTube)

Teilnehmer:
Nikolaus Schneider, Präses, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland
Ludwig A. Minelli, Rechtsanwalt, Generalsekretär DIGNITAS
Bernd Busemann, niedersächsischer Justizminister
Walter Fesenbeckh, evangelisch-reformierter Pfarrer, Freitodbegleiter bei Exit (Deutsche Schweiz)

Moderation:
Jan Dieckmann, Pastor


19. Januar 2011

Interview mit Ludwig A. Minelli zur Volksinitiative im Kanton Zürich, die Sterbe-tourismus verbieten will

Tages-Anzeiger vom 15. Januar 2011 (PDF-Datei)


7. Februar 2010

«Dem Tod seit langem entfremdet»

Interview mit Ludwig A. Minelli in der «Weltwoche» Nr.5.10 (PDF-Datei)


28. Juli 2007

Interview mit Ludwig A. Minelli innerhalb der Sendung «Samstagsrundschau» von DRS1.

(MP3 Streaming Audio Datei)


26. Oktober 2005

Prof. Claudia Wiesemann, Leiterin der Abteilung Ethik und Geschichte der Medizin an der Universität Göttingen (ehemaliger Leiter: der verstorbene Prof. Pohlmeier) findet DIGNITAS unterstützenswert, die Aktivitäten seien richtig und angemessen. Interview im Deutschlandfunk.

Text - Version (PDF-Datei)

Audio - Version


25. Oktober 2005

«FOKUS - Die Talkshow»
Gespräch mit Ludwig. A. Minelli im Radio DRS 3

(Audio-Datei)  Dauer: 56 Minuten

Moderation und Redaktion: Hannes Hug


22. Oktober 2005

«Selbsttötung ist ein Menschenrecht»

Interview mit Ludwig A. Minelli in der Berliner Zeitung (PDF-Datei)


6. Oktober 2005

«Redezeit - Sterbehilfe menschenwürdig oder inhuman?»
Diskussion im Norddeutschem Rundfunk
(Audio-Datei)  Dauer: 55 Minuten

Teilnehmer (in der Reihenfolge des Auftritts):
Ludwig A. Minelli, Rechtsanwalt, Generalsekretär DIGNITAS;
Dr. Ralph Charbonnier, Zentrum für Gesundheitsethik;
Dr. med. Cornelia Goesmann, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Vizepräsidentin der Deutschen Bundesärztekammer;
Eugen Brysch, Geschäftsführender Vorstand der Hospiz-Stiftung, Berlin

Moderation: Daniel Kaiser / Redaktion: Sabine Seiferth


5. August 2005

«Man muss irgendwo offen über das Problem reden können»

Interview mit Ludwig A. Minelli in den «Uster und Züri Oberland Nachrichten» (PDF-Datei)


16. Juli 2005

Sommergespräch im Radio DRS 1 der Samstagsrundschau
Mit Gastgeber Patrick Wülser und Ludwig A. Minelli

(Audio-Datei)  Dauer: 29 Minuten


3. Februar 2005

Protokoll des Gespräches der Delegation des Select-Commitee anlässlich des Besuches bei DIGNITAS in englischer Sprache
Visit of a Delegation of the Select Committee on Assisted Dying for the Terminally Ill Bill to DIGNITAS, Switzerland (PDF-Datei)


4. Dezember 2003

Magazin «plädoyer»

Interview mit Ludwig A. Minelli in der Ausgabe 6/2003 (PDF-Datei)

 

nach oben

 
 

Aktuelles

Veranstaltungen


 

 

Sehens-Wert


Zeitschrift
Mensch + Recht

Die aktuelle Ausgabe
Nr. 142, Dezember 2016

>> mehr


«Deutsche Politik
und Sterbehilfe»

Artikel von L.A. Minelli in
«Aufklärung und Kritik»

>> mehr


«Einfühlung statt Gesetzgebung»

Artikel von Beate Küppers
in «Oya – anders denken anders leben»

>> mehr


«Die letzte Reise»

Ein Erlebnisbericht
von Lea R. Söhner

>> mehr


Stellungnahme von
DIGNITAS zuhanden der
Enquetekommission
«Würde am Ende des
Lebens» in Österreich

>> mehr


Video
Dokumentarfilme und
weitere Beiträge

>> mehr



E-Mail:
dignitas@dignitas.ch

Adresse:
DIGNITAS
Postfach 17
8127 Forch
Schweiz

Telefon national
043 366 10 70
Telefon international
+41 43 366 10 70

Telefax national
043 366 10 79
Telefax international
+41 43 366 10 79