DIGNITAS-Deutschland     Aktivitäten

 

Aktivitäten nach 2006 siehe «Dignitas-Deutschland in der Öffentlichkeit» (Link)


1. / 2. Dezember 2006

Würzburg

Referat vor einer Gruppe Studierender


31. Oktober 2006

Volkshochschule Essen

Was heißt würdevolles Sterben?
Brauchen wir aktive Sterbehilfe vor Ort?

Das Streitgespräch: Ludwig A. Minelli, Generalsekretär DIGNITAS vs. Dieter Wiefelspütz, MdB SPD


Montag, 8. Mai 2006

Deutscher Gewerkschaftsbund Region Niedersachen Mitte

«Warum braucht es keine Aktive Sterbehilfe?»

Referat von Ludwig A. Minelli, 1. Vorsitzender DIGNITAS-Deutschland. Unter Beteiligung von Pastor Hans Peter Borcholt von der Hospizgruppe Sarstedt.


27. April 2006

Heidelberger Kreis

Geschlossene Veranstaltung einer studentischen Vereinigung

Referat von Ludwig A. Minelli


Donnerstag, 20. April 2006

Süddeutsche Zeitung, SZ-Forum Wissen

«Recht auf Leben - Recht auf Sterben, Die Kontroverse um Patientenverfügung und Sterbebegleitung»

Teilnehmer: Brigitte Zypries, Bundesjustizministerin, Berlin; Susanne Breit-Kessler, Oberkirchenrätin, München; Dr. Theo Boer, Universität Utrecht; Prof. Dr. med. Gian D. Borasio, München; Ludwig A. Minelli, Forch-Zürich.


Mittwoch, 5. April 2006

Hospizkreis Miesbach
Podiumsdiskussion

«Sterbehilfe? Zu Risiken und Nebenwirkungen diskutieren»

Diskussionsteilnehmer: Dr. med. Thomas Binsack, Palliativmediziner, München; Dr. iur. Beate Merck, Bayerische Justizministerin, München; Ludwig A. Minelli, DIGNITAS, Forch-Zürich; Prof. Dr. theol. Thomas Schumacher, Lehrstuhl für Philosophie und Ethik; Moderation: Birgit Muth, Bayerisches Fernsehen.


Dienstag, 4. April 2006

Caritas Trägergesellschaft in Verbindung mit dem Saarländischen Rundfunk

«Diskurs in der ARD-Krebswoche - In Würde sterben - Sterbehilfe und Sterbebegleitung in Deutschland Was können Palliativmedizin und Hospizarbeit leisten?»

Podiumsdiskussion, Teilnehmer: Dr. Maria Blatt-Bodweig, Chefärztin der Abteilung Palliativmedizin der Caritasklinik St. Theresia, Saarbrücken; Paul Herrlein, Landesarbeits-gemeinschaft Hospiz; Ludwig A. Minelli, Forch-Zürich; Moderator: Thomas Bimesdörfer.

Sendung im Saarländischen Rundfunk SR2 am Sonntag, 9. April 2006, 20:04 Uhr, im «Diskurs».


31. März bis 2. April 2006

Tagung der Humanistischen Akademie Bayern, Nürnberg e.V.

«Komm, süsser Tod? - Aspekte der Selbstbestimmung am Ende des Lebens»
«Muss der Mensch leiden?»

Teilnehmer: Dr. habil. Horst Groschopp (Berlin), Bundesvorsitzender des Humanistischen Verbandes Deutschlands; Ursula Seitz (Nürnberg), Dekanin der ev.-luth. Kirche; Ludwig A. Minelli (Forch/Schweiz), Vorsitzender/ Generalsekretär DIGNITAS; Moderation: Rüdiger Baumann, Bayerisches Fernsehen.


25. März 2006

Der Deutsche Schmerztag 2006, Congress Centrum Messe Frankfurt, Frankfurt/Main

«Medizin am Scheideweg
Lebenshilfe - Sterbehilfe - Tötungshilfe»
Teilnahme am Rundtisch-Gespräch

Teilnehmer: Helga Kühn-Mengel, Patientenbeauftragte des Bundesministeriums für Gesundheit und soziale Sicherung, Berlin; Ludwig A. Minelli, 1. Vorsitzender DIGNITAS Deutschland; Dr. med. Gerhard Müller-Schwefe, Göppingen, Präsident Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.; Dr. med. Thomas Nolte, Wiesbaden, Vizepräsident Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.; Prof. Dr. Michael Zenz, Bochum, Präsident Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V.; Moderation: Dr. med. Marianne Koch, Tutzing.


24. März 2006

Müllheim

Vortrag vor Rotariern über die Arbeit von DIGNITAS-Deutschland und DIGNITAS-Schweiz von Uwe Christian Arnold, 2. Vorsitzender DIGNITAS-Deutschland.


15. März 2006

Deutschlandfunk Köln

«Journal am Vormittag - Länderzeit»

Diskussion mit Uwe Christian Arnold, 2. Vorsitzender DIGNITAS-Deutschland, Herbert Mertin (FDP), Justizminister Rheinland-Pfalz, Hubert Hüppe, MdB (CDU) und Dr. Thomas Schindler, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.


4. Februar 2006

Caritas-Akademie Nürnberg, Studientag

«Aktive Sterbehilfe - Sterben durch die Hand oder an der Hand eines anderen?»

Teilnehmer: Ludwig A. Minelli, DIGNITAS; Dr. med. Gerda Hofmann-Wackersreuther, Leitende Oberärztin der  Palliativstation Klinikum Nord, Nürnberg. Prof. Dr. Manfred Seitz, Professor für Pastoraltheologie in Heidelberg (1966 - 72) und Erlangen (1972 - 94). Universitätsprediger; Prof. Dr. Hans-Bernhard Wuermeling, früher Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Erlangen-Nürnberg. Experte für medizin-ethische Fragen.

 

nach oben

 
 

Aktuelles

 

Sehens-Wert


Zeitschrift
Mensch + Recht

Die aktuelle Ausgabe
Nr. 143, März 2017

>> mehr


«Deutsche Politik
und Sterbehilfe»

Artikel von L.A. Minelli in
«Aufklärung und Kritik»

>> mehr


«Einfühlung statt Gesetzgebung»

Artikel von Beate Küppers
in «Oya – anders denken anders leben»

>> mehr


«Die letzte Reise»

Ein Erlebnisbericht
von Lea R. Söhner

>> mehr


Stellungnahme von
DIGNITAS zuhanden der
Enquetekommission
«Würde am Ende des
Lebens» in Österreich

>> mehr


Video
Dokumentarfilme und
weitere Beiträge

>> mehr



E-Mail:
dignitas@dignitas.ch

Adresse:
DIGNITAS
Postfach 17
8127 Forch
Schweiz

Telefon national
043 366 10 70
Telefon international
+41 43 366 10 70

Telefax national
043 366 10 79
Telefax international
+41 43 366 10 79